BAFA-Förderung

Effizienz zahlt sich aus

Noch bis Ende 2019 fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA, den Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien, auch im Bereich der Drucklufterzeugung. 

Dies betrifft Einzelmaßnahmen und systemische Optimierungen. Sie erhalten von uns die wichtigsten Informationen zum Förderprogramm.

Voraussetzung der BAFA-Förderung

  • 30 % zuwendungsfähiger Maßnahmen von Unternehmen
    bis 250 Beschäftigte
  • 20 % zuwendungsfähiger Maßnahmen von Unternehmen 
    ab 250 Beschäftigte
  • Zuwendungen je Vorhaben sind auf einen Betrag von 30.000 € begrenzt (ab Netto-Investitionsvolumen von mindestens 2.000 €).

Welche Technologien werden gefördert?

Hocheffiziente Drucklufterzeuger

Neu- und Ersatzinvestitionen von stationären Schraubenkompressoren.

BAFA-Schraubenkompressoren

Übergeordnete Steuerung

Neu- und Ersatzinvestitionen einer übergeordneten Steuerung SIGMA AIR MANAGER 4.0 für mehrere Kompressoren.

SAM-Förderung-BAFA.png

Wärmerückgewinnung

Neu- und Ersatzinvestitionen von Wärmerückgewinnungsanlagen

BAFA-fördert-Wärmerückgewinnung.png

Vorgehensweise zur Beantragung der Fördersumme

  1. Prüfen Sie vor der Investition, ob Ihre Maßnahme förderfähig ist.
  2. Angebot einholen
  3. Förderantrag online einreichen unter: www.bafa.de
    (inkl. Produktdatenblatt des Herstellers und Gewerbeanmeldung bzw. Handelsregisterauszug)
  4. Kaufvertrag abschließen
  5. Betriebsbereite Installation der Anlage innerhalb von
    neun Monaten nach Bewilligung.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie auf dem Merkblatt Einzelmaßnahmen und dem Merkblatt Systemische Optimierungen.

Nachdem Sie sich für einen Kaeser Kompressor entschieden haben, müssen Sie nur noch den Antrag online ausfüllen. Zur elektronischen Antragsstellung.