Adsorptionstrockner kaltregenerierend von 0,20 bis 1,13 m³/min


Robuster Platzsparer

Die kompakten Adsorptionstrockner der Serie DC sind zuverlässig, geräuscharm und effizient. Dank der hochwertigen und großzügig dimensionierten Komponenten gewährleisten die robusten Platzsparer niedrige Lebenszykluskosten. Konfigurierbare Betriebsmodi schaffen zusätzliches Energieeinsparpotenzial. Flexible Druckluftanschlüsse und die serienmäßige Netzwerkschnittstelle der Steuerung SIGMA CONTROL SMART ermöglichen eine einfache Installation und Einbindung in das Druckluftnetz.

  • DTP bis −70 °C
  • Netzwerkfähige Steuerung SIGMA CONTROL SMART
  • KAESER FILTER – wahlweise mit ECO-DRAIN oder manuellem Kondensatableiter am Vorfilter

Ihre Vorteile

  • Langlebiges und zuverlässiges Anlagendesign:
    Das langlebige Design der Adsorptionstrockner DC 2.0 – 11.3 ist gekennzeichnet von dauerfest ausgelegten Adsorptionsrohren aus Aluminium, wartungsfreien Wechselventilen und Kartuschen mit druckstabilem Trockenmittel, das gegenüber flüssigem Wasser beständig ist. Für den optimalen Schutz des Trockenmittels und des nachfolgenden Leitungsnetzes sind die kleinen Adsorptionstrockner mit effizienten KAESER FILTERN ausgestattet.
  • Hohe Effizienz – tiefe Drucktaupunkte
    Die optimalen Strömungsbedingungen sorgen für eine maximale Regenerationskapazität des Trockenmittels bei einem minimalen Druckluftbedarf. Die benötigten Drucktaupunkte (-40/-70 °C) werden im Festzyklus oder mit Taupunktsteuerung bei geringen Druckverlusten zuverlässig erreicht – selbst bei anhaltend hoher Auslastung. Mit der Kompressor-Gleichlaufsteuerung oder intermittierendem Betrieb kann zusätzlich bedarfsgerecht Energie gespart werden.
  • Schnelle Installation und einfacher Netzwerkanschluss:
    Die effizienten KAESER FILTER sind für eine einfache Funktionskontrolle und einen schnellen Elementwechsel extern angebaut. Flexible Anschlüsse ermöglichen hierbei einen Anbau an variablen Positionen am oberen Ventilblock. Das aufgesteckte Frontpanel bietet einen problemlosen Zugang zu Ventilen, Schalldämpfern und der Steuerung ECO CONTROL SMART.
Die ideale Ergänzung: der AQUAMAT-Öl-Wasser-Trenner
Kondensataufbereitungs-System AQUAMAT

Unser Tipp: Kondensat vor Einleitung in die Kanalisation mit AQUAMAT-Öl-Wasser-Trennern rechtskonform und preiswert aufbereiten.

 

Produktdetails

Hohe Effizienz – tiefe Drucktaupunkte

Das aktivierte Aluminiumoxid in den Adsorptionstrocknern der Serie DC hat Premiumqualität. Das entstaubte Material zeichnet sich durch seine gleichförmige Kugelgröße aus und wird mittels „Rainfilling“ in die Kartuschen eingebracht.
Die optimierte Befüllung begünstigt die Durchströmung und macht eine maximale Oberfläche zugänglich. 

Dies hat gleich mehrere Vorteile: Die Regeneration erfolgt im Vergleich zu anderen Trockenmitteln mit einem geringeren Energieeinsatz. Die Wasserbeladung ist vergleichsweise gering. Kein Versintern und eine deutlich schnellere Rückkehr zum ursprünglichen Drucktaupunkt in anspruchsvollen Betriebszuständen.

Steuerung ECO CONTROL SMART

Mit der ECO CONTROL SMART lassen sich Adsorptionstrockner der Serie DC an den SIGMA AIR MANAGER 4.0 und das SIGMA NETWORK anbinden. Betriebsparameter und Meldungen werden so in Echtzeit verfügbar. 

Im Grundmenü der Steuerung ECO CONTROL SMART werden der Sollwert des Drucktaupunkts, die Betriebsweise des Trockners, die Netzspannungsstunden, die Zeit bis zur nächsten Wartung sowie die Softwareversion angezeigt. In der Meldungshistorie können 20 Warnungen und Störungen mit Zeitstempel erfasst werden. Die Anbindung an das Netzwerk und das Einheitensystem wird über das Einstellmenü konfiguriert.
Neben einer Modbus TCP-Schnittstelle ist die Steuerung ECO CONTROL SMART mit Eingängen zur Fernsteuerung sowie zur Anbindung des Kondensatableiters ECO-DRAIN und eines Drucktaupunkt-Sensors ausgestattet. Eine Betriebsmeldung, Wartungsmeldungen und Störmeldungen können über jeweils einen potenzialfreien Ausgang weitergeleitet werden.

Energiesparende Betriebsmodi

Die Steuerung ECO CONTROL SMART bietet verschiedene Betriebsweisen, mit denen zusätzlich Energie eingespart werden kann. 

Festzyklus: Der Trocknungsprozess erfolgt unabhängig vom Volumenstrom der zu trocknenden Druckluft in einem festen Zyklus. Zykluszeiten und Regenerationsluftbedarf richten sich nach der gewählten Drucktaupunktstufe -40 °C und -70 °C. 

Taupunktregelung: Der Trocknungsprozess erfolgt abhängig vom Volumenstrom der zu trocknenden Druckluft in einem zeitlich flexiblen Zyklus. In Phasen geringen Druckluftbedarfs sinkt ebenso der Druckluftbedarf zur Regeneration. (benötigtes Zubehör: Kit DTP-Steuerung) 

Fernsteuerung: Über einen Potenzialfreien Kontakt sind folgende Modi wählbar: 

  1. Kompressor-Gleichlaufsteuerung (Modus A): Bei Fern-Aus wird der Zyklus unmittelbar gestoppt. Bei Fern-Ein läuft der Zyklus an gleicher Stelle weiter. Vorteil: Während dieser Zeit wird keine Druckluft benötigt. 
  2. Intermittierender Betrieb (Modus B): Bei Fern-Aus wird die laufende Regeneration beendet und der Halb-Zyklus erst am Ende gestoppt. Dazu wird bereits getrocknete Druckluft benötigt. Bei Fern-Ein startet der nächste Halbzyklus. Vorteil: Beim Fern-Ein wird gleich zu Beginn ein tieferer Drucktaupunkt ermöglicht.
Technische Daten